Veranstaltung

25. Apr 2017 – 16. Mai 2017

„Konrad-Wachsmann-Preis 2016“ Ausstellung in der Hochschule Anhalt in Dessau

Der „Studienpreis Konrad Wachsmann 2016“ wurde in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durch die BDA-Landesverbände ausgelobt und am 30. September 2016 in Niesky vergeben.

Die Förderung des beruflichen Nachwuchses gehört von jeher zu den Aufgaben des BDA und Qualitätsorientierung fängt an den Hochschulen an. Mit der Auslobung eines Studienpreises wollen die Landesverbände des BDA besonders begabte Absolventinnen und Absolventen motivieren und ihnen die Möglichkeit bieten, ihre Leistungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Auszeichnungsverfahren soll auch dazu beitragen, den Dialog zwischen Ausbildung und Praxis zu intensivieren. Ziel ist es außerdem, an das bauliche Erbe Konrad Wachsmanns zu erinnern, der sich sehr früh mit seriellem Bauen befasste und zu dessen bekanntesten Bauten in Deutschland das „Einsteinhaus“ in Caputh gehört. Als jüdischer Architekt musste er Deutschland in den 1930er-Jahren verlassen, er emigrierte in die USA.

Die Ausstellung des Preises macht bis zum 16. Mai 2017 an der Hochschule Anhalt Station, mit einer Auszeichnung wurde die Abschlussarbeit „City Living: Concrete Island, Tel Aviv“ von Petar Petricevic von der Hochschule Anhalt gewürdigt.

Ort

Hochschule Anhalt
Bauhausstraße 5
06846 Dessau-Roßlau
Google Maps