Preisträger HANNES-MEYER-PREIS 2015

Ev. Gemeindezentrum Christophorushaus

Tangermünde

Projekt
Ev. Gemeindezentrum Christophorushaus
Architekt
DRESSLER ARCHITEKTEN BDA, Halle

Ev. Gemeindezentrum Christophorushaus

Für die Sanierung, den Umbau und die Erweiterung des alten Fachwerkhauses der Gemeinde St. Stephan hat der Architekt eine Lösung gefunden, die den denkmalpflegerischen Substanzerhalt, die baukonstruktiv-technisch notwendigen Instandsetzungen und Erneuerungen sowie die gestalterische Transformation in die Jetztzeit gleichermaßen verbindet.
Als sichtbare Zeichen der Neunutzung des Hauses sind der Anbau im Süden, die Architektur der Eingangsachse und die östliche Balkonanlage wahrzunehmen. Beim neuen Eingang signalisieren die mit Stahl gerahmte Türanlage und die Verglasung im Obergeschoss Offenheit und laden zur Teilnahme am Gemeindeleben ein. Holzlamellen finden als Referenz an das historisch dominierende Baumaterial des Hauses bei der Verkleidung des südlichen Anbaues und der östlichen Balkonanlage Verwendung. Bei der Neugestaltung der Putzfassade wird die an Fachwerkgesimsen zu findende Tradition biblischer Inschriften und Segenssprüche adaptiert und ein zentraler Satz der Christophorus-Legende in metallenen Lettern gesetzt: „Kind, Du bist so schwer, als hätte ich die Last der ganzen Welt zu tragen!“
Die Jury lobt die überzeugende und wie selbstverständlich wirkende Kombination von Erhalt und Erneuerung als beispielhaft für Bauaufgaben im Sanierungsbereich.

Preisträger

HANNES-MEYER-PREIS 2015 – LOBENDE ERWÄHNUNGEN