Nominierung BDA-Architekturpreis Nike 2010

Dualingo – Bilinguale Ganztagsgrundschule, Jena

Jena, Frauengasse 11

Projekt
Dualingo - Bilinguale Ganztagsgrundschule, Jena
Architekt
gildehaus.reich architekten BDA, Weimar
Bauherr
Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Jena-Eisenberg-Stadtroda

Dualingo – Bilinguale Ganztagsgrundschule, Jena

Neubau bilinguale Ganztagsgrundschule mit integrativem Kindergarten in Passivhausbauweise

Das Gebäude gliedert sich in 2 Nutzungseinheiten: die bilinguale Ganztagsgrundschule, als zweizügige Schule von der 1. bis zur 4. Klasse mit einer Klassenstärke von 20 Kindern, und den integrativen Kindergarten, für 4 Gruppen mit je 15 Kindern. Ergänzt wird das bauliche Konzept durch die Gestaltung der zugehörigen Freiflächen.

Der Zugang sowohl zum Schulbereich als auch zum Kindergarten erfolgt über einen kleinen Vorplatz von der Dammstraße. Das Foyer ist somit das verbindende Element zwischen Vorplatz und Pausenhof, aber auch zwischen Kindergarten und Schule.

Die bilinguale Ganztagsgrundschule ist als zweizügige Schule von der 1. bis 4. Klasse geplant. Im EG befinden sich das Eingangsfoyer, die Schulverwaltung und der gemeinsam mit dem Kindergarten zu nutzende Mehrzweckraum, in dem auch die Essensversorgung stattfindet. Das Foyer ist das verbindende Element zwischen Vorplatz und Pausenhof, Kindergarten und Schule. In den beiden Obergeschossen der Schule liegen, nach Südwesten orientiert, die Klassenzimmer, sowie zugeordnete Räume für Kleingruppenarbeit. Die Erschließung und Entfluchtung erfolgt über 2 Treppenhäuser, die direkt ins Freie führen. Der Kindergarten ist für 4 Gruppen mit je 15 Kindern geplant. Die Gruppenbreiche sind durch ihre gestaffelte Anordung deutlich als Einheiten ablesbar. Eine Gruppeneinheit besteht aus dem Gruppenraum, einem Kreativraum, einem Sanitärbereich sowie dem vorgelagerten Essbereich. Ergänzt wird das Raumprogramm durch 3 gemeinschaftlich genutzte Sonderräume (Matschraum, Entspannungsraum, Behinderten-WC mit Dusche) sowie diversen kleinen Nebenräumen. Die Freianlagen gliedern sich in mehrere Bereiche: den ‘öffentlichen Vorplatz’ am Haupteingang, den Schulhof der Grundschule, den Spielbereich des Kindergartens sowie den Parkbereich mit Müllabstellplatz an der Dammstraße.

Nominierung

BDA-Architekturpreis Nike 2010